Vita-Eterna


 
 
















 
Verein/Legat Statuten

Verein Vita Eterna

Am Anfang steht die Idee
Es ist nicht unerheblich, wo wir unsere letzte Ruhestätte haben. Das muss nicht zwingend der Friedhof sein. Vor allem die Menschen, die keiner Kirche mehr angehören, oder den Kontakt zu ihr aus welchen Gründen auch immer verloren haben, fühlen sich frei, bereits zu Lebzeiten sich aktiv ein eigenes, ihrem Wesen entsprechendes Begräbnis auszuwählen.

Als letzte Ruhestätte könnte der Ort gewählt werden, wo man sich auch zu Lebzeiten wohl fühlt. Mit der Wahl wo und auf welche Weise man die letzten Überreste von unserem körperlichen Dasein hinterlassen möchten, kann auch ein Zeichen an die Nachwelt gesetzt werden.

Wenn es uns wichtig ist, dass unsere Nachkommen und ehemalige Mitmenschen, mit denen wir in unserem Leben in intensivem Kontakt standen, in Gedanken bei uns weilen, dann ist es naheliegend, etwas zu hinterlassen, was zu ihnen spricht, wenn sie den Ort unserer letzten Ruhestätte aufsuchen.

Auf einfache, schlichte und ansprechende Weise soll ein Andenken, gewissermassen ein persönliches Denkmal hinterlassen werden, das an den Menschen erinnert, der sein irdisches Dasein verlassen hat.

Vereinsmitgliedschaft aktiv oder passiv
Wenn Sie diese Idee verbreiten und an deren Gestaltung aktiv oder passiv mittragen möchten, laden wir Sie ein, im Verein Vita Eterna mitzuwirken.

Die Statuten finden Sie oben.


Legat

Vielleicht sind Sie in der glücklichen Lage, mit Ihren finanziellen Mitteln die Ideen zu unterstützen, die Ihnen am Herzen liegen. Vielleicht möchten Sie mithelfen, dass mit dem Ableben eines Menschen und mit dem Räumen seiner Wohnung oder seinem Haus nicht einfach alles, was ihm ein ganzes Leben lang wichtig war, verschwinden soll. Vielleicht möchten Sie mithelfen, dass künftig vermehrt die Möglichkeit besteht, dass das Wirken eines Menschen über sein Ableben hinaus der Nachwelt in der einen oder anderen Form erhalten bleibt.

Gerade in der schnelllebigen Zeit, wo ständig alles immer wieder ändert, jenseits von Konstanz und Kontinuität, kann es bedeutsam sein, sich auf unsere Vorfahren zu berufen, sie als Beispiel nehmen, denn auch sie haben Ideen und eine praktikable Daseinsform entwickelt und Spuren hinterlassen, denen Nachkommen folgen und auf denen sie ihr Fortkommen aufbauen können. Wem das Leben gelingen soll, tut gut daran, sich seiner Vorfahren und ihrer Lebenshaltung und Denkweise zu erinnern.

Wenn Sie die Idee, den Menschen ein würdiges und dauerhaftes Denkmal zu ermöglichen, zum Durchbruch verhelfen möchten, laden wir Sie zu Ihrer Spende oder Ihrem Legat ein. Eine Spende unterstützt uns jetzt und ein testamentarisch erwähntes Legat kommt uns im Rahmen der Testamentsvollstreckung zu.